Unternehmen-Immobilienfinanzierung

Diese Firmenhypothek ist, wie der Titel es schon erwähnt, auf Unternehmen spezialisiert und ermöglicht die Finanzierung von Gewerbe- oder Industriegebäuden in einer Höhe von CHF 500’000 bis 10’000’000 oder 20’000’000.

Wer ist von Firmen-Immobiliendarlehen betroffen ?

Manager oder Direktoren von Unternehmen mit mehreren Geschäftsbereichen oder sogar Holdinggesellschaften sind häufig an Immobiliengesellschaften beteiligt. Meistens verfügen sie nämlich über kurz- oder mittelfristige Vermögenswerte und möchten eine Liquidität in der Höhe von CHF 1’000’000 bis 5’000’000 erhalten, um neue Gelegenheiten auf dem Markt zu nutzen, wie z.B. den Kauf eines neuen Geschäftsgebäudes, oder einfach um unvorhergesehene Ereignisse zu bewältigen.

Welche Verfahren gibt es für die Aufnahme einer Unternehmenshypothek?

Bei der Aufnahme einer Firmenhypothek gibt es zwei mögliche Vorgehensweisen.

Erstens ist es möglich, einen Vorschuss auf die erste Hypothek neu auszuhandeln (dies hängt von den Kündigungsbedingungen und den ausstehenden Strafen ab) und die Konditionen neu festzulegen, insbesondere um einen besseren Zinssatz zu erhalten. Dies ermöglicht auch die Aushandlung bestehender Vertragsklauseln oder sogar die Erleichterung bestimmter Beschränkungen (Bürgschaft, Globalzession von Schuldnern, Freigabe von Schuldbriefen usw.).

Zweitens besteht die Möglichkeit, einen zusätzlichen zweitrangigen Kredit zu erhalten, der zusätzliche Liquidität bringt. In diesem Fall muss entweder der Wert eines bestehenden Schuldbriefes erhöht werden, was eine günstigere Lösung ist, oder es muss ein neuer Schuldbrief ausgestellt werden. Ein Schuldbrief kann jedoch nicht ausreichend sein. In diesem Fall gibt es alternative Lösungen wie die Verpfändung von Unternehmensanteilen, die Verpfändung von Versicherungen, die Verpfändung von Wertpapieren, eine gemeinsame Bürgschaft usw.

Was sind die Vorteile der verschiedenen Arten der Firmen-Immobilienfinanzierung ?

Der Vorteil einer erstrangigen Finanzierung besteht darin, dass dank der Aushandlung von Zinssätzen und Konditionen (restriktive Vertragsklauseln der Banken) höhere Beträge erhalten werden können. Die zweitrangige Finanzierung hingegen sorgt vor allem für hohe Liquidität mit Sicherheitsgarantie und Garantie von flexibler und variabler Tilgung.

PrestaFlex hat seinen Kunden bei der Finanzierung von Unternehmenshypotheken grosse Hilfe geleistet

Seit 2013 stellt PrestaFlex regelmässig Finanzierungen für Immobilienunternehmen, Bauträger und Industrielle bereit, die über ein grosses Vermögen verfügen, aber mit einem Liquiditätsengpass konfrontiert sind und dringend Barmittel benötigen. PrestaFlex hat für jede Art von Unternehmen eine massgeschneiderte Lösung entwickelt. Unsere Kunden in Genf, Waadt, Freiburg, Zürich oder Zug schätzten besonders unsere Fähigkeit, in kürzester Zeit alternative Finanzierungen auszuhandeln und zu finden.

Weitere Informationen unter: Firmen-Immobilienfinanzierung

Verfasst von : Münür Aslan, CEO & Gründer von PrestaFlex & Arij Kamel, Marketing Praktikantin, Fribourg